„Sei vorsichtig mit deinen Wünschen, sie könnten in Erfüllung gehen!“

heißt es in einem asiatischen Sprichwort.
Oder mit Oscar Wilde:

„Wenn die Götter uns bestrafen wollen, erhören sie unsere Gebete.“

Was soll das bedeuten?
Soll ich mir nichts mehr wünschen? Nicht mehr träumen?
Nein, ganz im Gegenteil.
Um Deinen Wünschen und Träumen eine Chance zu geben, Dich auch glücklich zu machen, musst Du sie zu Ende denken.


Was kosten Deine Wünsche und Träume?

Hast Du auch einen sehnlichen Wunsch, einen Traum, an dessen Erfüllung Dein ganzes Herz hängt?
Bei einigen meiner Klientinnen führten solche Träume zu einer großen Unzufriedenheit mit ihrer jetzigen Lebenssituation, wo für diesen Traum kein Platz ist. Und weil dieser Traum von einem fernen, fantastischen Leben immer größer und schöner wurde, wurde auch die gefühlte Diskrepanz zu ihrem jetzigen Leben logischerweise immer größer.
Ich stelle dann Fragen, wie diese:

Was wäre, wenn dieser Traum wirklich in Erfüllung ginge?
Was wäre dann anders? Was hast Du dann erreicht?
Wärst Du dann wirklich glücklicher?“

Und weiter –

Was wäre der Preis?
Was müsstest Du dafür tun?
Was aufgeben, zurücklassen, auf was verzichten?
Und – wärst Du bereit, diesen Preis zu bezahlen?

Ein anderes Beispiel aus meinem Umfeld:
Ein Paar wünscht sich seit Jahren einen Hund. Weil beide berufstätig waren, haben sie diesen Wunsch auf ihr Rentenalter verschoben. Letztes Jahr war es soweit. Beide sind seit dem Sommer Rentner und der ersehnte Welpe zog ein. Wie sehr sich ihr freies, unabhängiges Leben mit vielen Reisen, Restaurant- und Theaterbesuchen und spontanen Wochenendtrips verändern würde, hatte sich das Paar nicht wirklich überlegt. Durch die Einschränkungen der Pandemie war sowieso nicht viel möglich, aber die beiden ahnen inzwischen, wie wenig sie über den Preis dieser Entscheidung nachgedacht haben.

Zu Ende denken

Wenn Du Dich also an die Planung Deiner Neujahrsziele machst und über die Verwirklichung deiner Wünsche und Träume nachdenkst, lege ich Dir eine gründliche Überprüfung des Preises ans Herz, den Dich das Ganze kosten wird. Das wird nämlich von den meisten vergessen, die sich ausschließlich das wunderbare, traumhafte (im wörtlichen Sinne) Ergebnis ausmalen.
Welchen Traum, welchen Wunsch trägst Du mit Dir?
Was erhoffst Du Dir davon?
Und – was ist der Preis? Bist Du bereit, ihn zu bezahlen?

Mach sie wahr

Ich habe eine Selbstcoachingübung für Dich, die `Walt Disney Strategie´, mit der Du nicht nur die Verwirklichung Deiner Träume ausgestalten, sondern auch wunderbar Deine Wünsche und Sehnsüchte abklopfen kannst.
  • In Schritt eins – dem kreativen Träumer – malst Du Dir Deinen Wunsch in allen Farben aus. Inklusive Deines Seelenzustands – wie geht es Dir damit?
  • In Schritt zwei – dem realistischen Planer – überlegst Du Dir, wie Du Deinen Traum Wirklichkeit werden lassen kannst.
  • Und in Schritt drei – dem konstruktiven Kritiker – fragst Du nach dem Preis und forschst nach den Nebenwirkungen Deiner Wunscherfüllung.
Wenn Du dann immer noch Lust auf die Verwirklichung Deines Wunsches hast, kannst Du mit den Nebenwirkungen – am besten mit jeder einzelnen nacheinander – wieder in den Träumer gehen. So kannst Du alle möglichen Ideen entwickeln, wie Du damit umgehen, sie abmildern oder sogar verhindern kannst. Überleg dir im Planer, welche Du davon wie umsetzen möchtest und schau dann vom konstruktiven Kritiker aus, was Du womöglich vergessen oder übersehen hast.
So reduzierst Du deutlich das Risiko, dass Dein Traum sich zu einem unerwarteten Albtraum entwickelt. Und Du erhöhst die Chance erheblich, dass er tatsächlich Wirklichkeit wird.
Hier geht´s zur Übung – auch als Audiodatei zum Herunterladen: Zur Walt-Disney-Strategie
Dieser Prozess ist übrigens auch wunderbar geeignet, um Problemlösungen zu finden.

Ich wünsche Dir viel Spaß damit und hilfreiche Erkenntnisse.

Mach jeden Tag zu einem HAPPY DAY!

Hol Dir das kostenlose Ebook.

You have Successfully Subscribed!